csu bayern

logo daniela ludwig

Das ist mir wichtig

Die Westtangente - Eine Erfolgsgeschichte

Die Westtangente - Eine Erfolgsgeschichte

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt legte am 20. Juli 2015 einen weiteren Meilenstein für die Westtangente und die verkehrspolitische Zukunft Rosenheims. Er gab die Mittel für den gesamten Bau der Westtangente frei.

Damit stand die Finanzierung für die verbleibenden Bauabschnitte 2, 3 und 4. Nun war klar, dass die Westtangente zügig und ohne Lücke mit einer Gesamtlänge von 11,3 Kilometern fertig gebaut werden kann. Ursprünglich stand nur die Freigabe für den zweiten Bauabschnitt auf der Agenda des Ministers. Doch gemeinsam mit den Mandatsträgern aus der Region ließ ich nicht locker und kämpfte für die komplette Freigabe der Mittel. Das hat sich gelohnt! 

Und es ging wirklich zügig voran, denn schon am 12. Oktober 2015 konnte der erste Bauabschnitt für den Verkehr freigegeben werden! Punkt  18:00 Uhr fuhren die ersten Autos auf der neuen Straße. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ließ es sich nicht nehmen, selbst bei diesem Termin dabei zu sein.  „Rosenheim kann durchatmen!“, war mein Fazit an diesem Tag. Der erste Abschnitt der Verbindung der von der Autobahn A 8 nach Kolbermoor  ist  3,5 Kilometer lang und kostete 23,5 Millionen Euro.  

Westtangente Rosenheim Baustelle Erfolgsgeschichte Westtangente - die vorerst letzte gute Nachricht im Sommer 2016 zeigt:  Der Bau der Westtangente kommt gut voran und an der Finanzierung ist nicht mehr zu rütteln. Das bekräftigte der Minister bei einem Baustellenbesuch im Aicherpark. Mit Baukosten von 115 Millionen Euro sei die Westtangente eines der größten Verkehrsprojekte in Oberbayern, so Dobrindt. „Sie wird in der ganzen Region für eine schnelle Anbindung an die Autobahn sorgen und ihre Wirkung voll entfalten“.

Die Westtangente entlastet nicht nur die Bürger, sondern sie bedeutet auch eine Stärkung der Wirtschaftskraft. Denn damit wird ein großes Gebiet an wichtige Verkehrswege angebunden.  2016 wurde bereits an allen vier Bauabschnitten gebaut. 2020 soll sie für den Verkehr freigegeben werden. Dies beweist, wie wichtig es ist, wenn im Bundesverkehrsministerium ein Minister das Sagen hat, der sein Land, die Region und die hohe Bedeutung einer funktionierenden Infrastruktur für die Wirtschaft kennt. 

 

 

 

 

 



Abgeordnetenbüro Berlin

Daniela Ludwig
Mitglied des Deutschen Bundestages 
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel.: 030 / 227 70 753
Fax: 030 / 227 76 753

daniela.ludwig@bundestag.de

Wahlkreisbüro Rosenheim

Daniela Ludwig
Mitglied des Deutschen Bundestages
Klepperstraße 19
83026 Rosenheim  

Tel.: 08031 / 900 310
Fax: 08031 / 900 311

daniela.ludwig.wk@bundestag.de

Daniela Ludwig auf Facebook