csu bayern

logo daniela ludwig

Aktuelles von Daniela Ludwig

Amerang und Albaching erhalten Förderbescheide von Bundesminister Dobrindt

Berlin – Amerang und Albaching sind die ersten Gemeinden aus der Region, die Bundesförderung für den Breitbandausbau erhalten. Die Förderbescheide über 1,2 Millionen Euro für Amerang und 883.200 Euro für Albaching wurden gestern von Bundesminister Alexander Dobrindt, CSU, in Berlin übergeben. Gemeinsam mit dem Albachinger Bürgermeister Franz Sanftl, dem 3. Bürgermeister Tobias Langer und Bezirksrat Sebastian Friesinger nahm die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig die Förderbescheide entgegen.    


Bundesprogramm fördert sprachliche Bildung in Kitas

Berlin – Das AWO Haus für Kinder Heufeld in Bruckmühl und der AWO Kindergarten Momo in Kolbermoor werden im Rahmen der 2. Förderwelle des am 01. Januar 2016 gestarteten Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ gefördert. Dies teilte die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig mit.


Berlin. – Am 24. September 2017 findet die nächste Bundestagswahl statt. Anlässlich dieses Ereignisses möchte die heimische Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig (CSU) darauf aufmerksam machen, dass der Deutsche Bundestag, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Bundeszentrale für politische Bildung sowie der Verein Kumulus e.V. auch in diesem Jahr die „Juniorwahl 2017“ unterstützen. Das Projekt ermöglicht Schulklassen Demokratie auf spielerische Weise kennenzulernen und das demokratische Bewusstsein zu stärken.


Vor dem Termin mit Bundesminister Dobrindt zum Brenner-Nordzulauf stellte mir der Verein „Brennerdialog Rosenheimer Land“ offene Fragen zu den Planungen für den Brenner-Nordzulauf. Leider wurden meine bereits im Februar gegebenen Antworten auf die offenen Fragen bisher noch nicht durch den Brennerdialog veröffentlicht, weswegen ich sie gerne auf meiner Homepage öffentlich zugänglich mache. Hier gibt es sie zum nachlesen und zum Download!


CSU MdB Daniela Ludwig zu Besuch beim Tourismusverband Chiemsee-Alpenland auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin

Berlin – Die deutsche Tourismusbranche wächst. Mittlerweile das siebte Jahr in Folge. Auch in der Stadt und im Landkreis Rosenheim schafft die Tourismuswirtschaft Wohlstand und Arbeitsplätze. Der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland unterstützt diese positive Entwicklung und trägt zu einer erfolgreichen Vermarktung der Region bei. Nicht nur vor Ort sondern auch in Berlin auf der weltgrößten Tourismusmesse, der ITB. Daniela Ludwig unterstützt als Abgeordnete und tourismuspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion die Arbeit des Verbandes und informierte sich auf der ITB über aktuelle Angebote und Aktionen. „Wichtig für eine erfolgreiche Vermarktung ist die Unterscheidbarkeit von der Vielzahl anderer Angebote. Jede Region brauche einen Markenkern, den sie pflegt, mit dem sie in Verbindung gebracht wird. In Oberbayern sind das zum Beispiel die Gaufeste, die heuer in Neubeuern, in Bad Feilnbach und in Atzing stattfinden,“ so die CSU-Bundestagsabgeordnete.
Ein wichtiges Thema auf der diesjährigen ITB ist Regionen übergreifend die Frage der Sicherheit. Das Bewusstsein der Touristen ist diesbezüglich deutlich stärker gestiegen, als dies noch in den vergangenen Jahren der Fall war. Destinationen, die keine ausreichende Sicherheitslage vorweisen, werden weitestgehend gemieden. Deutsch-land ist ein sicheres Reiseland. Das spiegelt sich in den aktuellen Umfragedaten wieder. Die Chiemsee Region gehört zu den attraktivsten Destinationen deutschlandweit und organisiert seine Tourismus-förderung auf einem ausgesprochen hohen Niveau. Dieses zu halten und vor allem noch weiter auszubauen, ist eine der größten Heraus-forderungen der Zukunft. Wie das gelingen kann, war eines der vielen Themen, die auf der ITB gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages, Dr. Peter Ramsauer, diskutiert wurden.


Der 6. März 2017 ist ein guter Tag für unsere Region. Beim Gespräch von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt mit den Bürgermeistern und den Bürgerinitiativen gab es einen ersten Durchbruch zum  Planungsdialog für den Brennernordzulauf. Der Tag zeigte vor allem: wir nehmen die Anliegen der Menschen in der Region ernst. „Wir hören Ihnen zu und wir sagen auch, dass einiges am Anfang nicht richtig gelaufen ist“, sagte Dobrindt vor rund 1.700 Demonstranten vor dem Landratsamt Rosenheim.


CSU MdB Daniela Ludwig und MdB Stephan Mayer in Kolbermoor

Kolbermoor – Das Thema Innere Sicherheit brennt  nicht nur Politikern aufgrund der aktuellen terroristischen Bedrohungslage unter den Nägeln. Auch bei den Bürgern stößt es auf großes Interesse. Sichtbar wurde das bei der Veranstaltung „Keine Freiheit ohne Sicherheit“ mit der Bundestagsabgeordneten Daniela Ludwig und dem Innenpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Stephan Mayer in Kolbermoor. Der Gewölbesaal im Restaurant Giuseppe e Amici war brechend voll, der Diskussionsbedarf groß. „Die CSU hat immer betont, dass Freiheit ohne Sicherheit nicht funktioniert, das ist das Motto unserer Politik“, sagte Daniela Ludwig.


Traditioneller Aschermittwoch in Höhenmoos mit MdB Daniela Ludwig

Höhenmoos/Landkreis Rosenheim –  Eine herzhafte Suppe, gewürzt mit klaren politischen Botschaften- dieser traditionelle politische Aschermittwoch stieß bei den Besuchern im voll besetzten Saal des Wirtshauses Kreidl in Höhenmoos auf großen Beifall. Die Wirtsleute servierten ihre weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Bohnenknödelsuppe, die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig würzte den Abend mit ihrer Rede und bekam dafür lang anhaltenden Beifall. Thema Nummer eins war der Brenner-Nordzulauf.


Ein wichtiger Schritt für die weiteren Planungen zum Brenner-Nordzulauf: eine überwältigende Mehrheit der Bürgermeister von 47 Städten und Gemeinden in meinem Wahlkreis Rosenheim haben mit mir und Landrat Wolfgang Berthaler eine Resolution zum Brenner-Nordzulauf verabschiedet. Die Inhalte haben wir am 23. Februar der Presse vorgestellt. Die Resolution ist die Beratungsgrundlage für den Termin mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt.


Auf Druck der CSU hat Bundesumweltministerin Hendricks letzte Woche ihre unsägliche ‚Bauernregel‘Kampagne gestoppt und sich bei den Bauern entschuldigt. Das war überfällig, kann aber den entstandenen Schaden nicht mehr aus der Welt schaffen. Mit verschiedenen Sprüchen wurde den Bauern etwa unterstellt, Tierschutz zu vernachlässigen, Äcker und Grundwasser zu vergiften und die Lebensräume von Wildtieren zu vernichten. So werden überkommene Vorurteile bedient und Feindbilder aufgebaut, die nicht in unsere Zeit passen. Und das auch noch auf Kosten der Steuerzahler.


Abgeordnetenbüro Berlin

Daniela Ludwig
Mitglied des Deutschen Bundestages 
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel.: 030 / 227 70 753
Fax: 030 / 227 76 753

daniela.ludwig@bundestag.de

Wahlkreisbüro Rosenheim

Daniela Ludwig
Mitglied des Deutschen Bundestages
Klepperstraße 19
83026 Rosenheim  

Tel.: 08031 / 900 310
Fax: 08031 / 900 311

daniela.ludwig.wk@bundestag.de

Daniela Ludwig auf Facebook